C - Wurf

                                         1 Rüde und 2 Hündinnen  16.12.17

                                             Cajan        Candina          Calica

                                                         ( vergeben )                

                                                  Ajana vom Samt und Seidenweber

                                           L´ete Sera Latino des Lutins de Cassiopee

                                                       Shelties of Green Paradise

 

Da denkt man, man hat seine Ruhe, ja Pustekuchen.

Kaum ist man auf der Welt, geht der Stress los. Wiegen, putzen, wiegen, putzen.

Unser Heim wird mehrmals am Tag von unserer Hilfe saubergemacht.

Jeden Tag ein neuer Belag, frisch duftend, kann man anschliessend so herrlich kuscheln.

Da es nun auch endlich mit der Selbstversorgung klappt, bekommen unsere Zieheltern jetzt wieder

etwas mehr Schlaf.

 

Nun ist die erste Woche um und wir 3 entwickeln uns super. Schööööön, wohlig warm.

Gedrängel an der Milchbar, keine Panik, ist genug für alle da.

Völlig groggy, nun ein Nickerchen.

                                 

Jetzt sind wir  2 Wochen alt und haben die Augen auf.

Diese Woche kam eine Dame, die schaute sich unsere Wurfkiste, das Zimmer und unsere Mama an.

Als wir zur Begutachtung an der Reihe waren, war das für unsere Mama mal wieder ein Grund, einen

riesen Alarm zu schlagen. Man,kann die schimpfen. 

                  

 

3 Wochen und der erste kleine Umzug tagsüber. Unser Auslauf ist nun grösser und wir bekommen

mehr mit. Nun ärgern uns Oma und Tante auch noch mit säubern, besonders da wir nun zum ersten

mal feste Nahrung probiert haben,Ohren putzen, Mandeln lecken.

Was soll das noch werden.

Jetzt sind wir 4 Wochen alt und nun wird es turbulent.

Jeden Tag neues Spielzeug, neue Gerüche und Geräusche.

Festnahrung klappt sehr gut, da kann man sich richtig den Bauch vollschlagen. Und anschliessend

Verdauungsschläfchen.

 

                                  

 

Top